Willkommen auf Sith'ari. Hier klicken zum registrieren

R.I.P. Lucas Arts

Öffentliches Forum
Post Reply

R.I.P. Lucas Arts

BeitragBeitrag #1 von sth2die4 » Fr 5. Apr 2013, 18:11

MMORPG economies are a form of PvP. Those with knowledge and skill win.
Benutzeravatar
sth2die4
6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied
Sith Imperator
 
Themenersteller
Beiträge: 672
Themen: 145
Videos: 201
Bilder: 567
Schiff: 2946 Origin Jumpworks 890 Jump
890 Jump
Ship
Origin Jumpworks (ORIG)
Danke gesagt: 10 mal
Wurde gedankt: 8 mal
Registriert: Fr 2. Sep 2011, 22:51

Werbung

Benutzeravatar
Werbung
 

Re: R.I.P. Lucas Arts

BeitragBeitrag #2 von Mohawk » Fr 5. Apr 2013, 19:21

Tja, da wird der Name nur noch vermarktet aber selbst nix mehr in den Studios produziert - schade eigentlich. :-(
Bild
Benutzeravatar
Mohawk
6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied
Verdikt
 
Beiträge: 41
Themen: 2
Bilder: 3
Danke gesagt: 0 mal
Wurde gedankt: 0 mal
Registriert: Di 13. Sep 2011, 13:49

Re: R.I.P. Lucas Arts

BeitragBeitrag #3 von BigIcke » Fr 5. Apr 2013, 21:17

viele stellen hier die Gegenfrage: "was gab es denn in der letzten Zeit wirklich Gutes aus der Lucas Arts-Schmiede"?
Benutzeravatar
BigIcke
6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied
Imperiale Ehrengarde
 
Beiträge: 237
Themen: 29
Bilder: 0
Danke gesagt: 4 mal
Wurde gedankt: 9 mal
Registriert: So 2. Okt 2011, 11:32

Re: R.I.P. Lucas Arts

BeitragBeitrag #4 von sth2die4 » Fr 5. Apr 2013, 22:16

Die haben zuletzt nur noch publisher gemacht, und wenn ich zur Konkurenz vergleiche stehense schon in nem besseren Licht als die großen von EA und Ubisoft da. Und nicht zuletzt erwichts eben 1313, was wirklich schade ist.

Ist aber ähnlich der Frage: Was hat Lucasfilm denn die letzten 25 Jahre gemacht, abgesehn von 6 Star Wars und 3 Indiana Jones? Wie bei allem bei Lucas steckt da hintenrum immer viel mehr als vermutet drin. Vor allem merging design^^

Bild

Und nicht zuletzt prangert (noch) das Lucas Arts Symbol auch unter der offiziellen SWTOR Seite
MMORPG economies are a form of PvP. Those with knowledge and skill win.
Benutzeravatar
sth2die4
6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied
Sith Imperator
 
Themenersteller
Beiträge: 672
Themen: 145
Videos: 201
Bilder: 567
Schiff: 2946 Origin Jumpworks 890 Jump
890 Jump
Ship
Origin Jumpworks (ORIG)
Danke gesagt: 10 mal
Wurde gedankt: 8 mal
Registriert: Fr 2. Sep 2011, 22:51

Re: R.I.P. Lucas Arts

BeitragBeitrag #5 von BigIcke » Sa 6. Apr 2013, 09:09

Zak McKracken - 1988
Sam & Max - 1993
Monkey Island - 1990,1993 u. 1997
Maniac Mansion - 1987
Grim Fandango - 1998
Star Wars: Knights of the Old Republic - 2003
...
wenn überhaupt, dann ist der letzte große Erfolg von Lucas Arts die LEGO-Kooperation LEGOStarWars - interessant ist hierbei, dass der erste Teil von Travvelers Tale entwickelt wurde und von Eidos vertrieben wurde. Man hat dann wohl mitbekommen, dass das SPiel a) gut war, b) gute Reviews erntete und c) profitabel war und schwubbs hat man sich selbst um die ENtwicklung gekümmert... ab 2005 war das der Fall. Ansonsten findet man meiner Meinung nach nichts wirklich gutes an Eigenentwicklungen. Lucas Arts hat zuletzt doch nur noch durch Marketing und Rechtemanagement gelebt. Wenn man ganz sachlich an die Sache herangeht, dann erkennt man doch, dass Lucas Arts als Spieleschmiede so gut wie nichts innovatives mehr entwickelt hat. Die Blütezeit war und ist vorbei.


alles Spiele für die LucasArts sowohl beim Publishing sowie vor allem für die ENtwicklung zuständig war
Benutzeravatar
BigIcke
6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied
Imperiale Ehrengarde
 
Beiträge: 237
Themen: 29
Bilder: 0
Danke gesagt: 4 mal
Wurde gedankt: 9 mal
Registriert: So 2. Okt 2011, 11:32

Re: R.I.P. Lucas Arts

BeitragBeitrag #6 von sth2die4 » Sa 6. Apr 2013, 10:11

Die X-Wing Reihe gehört neben Wing Commander zu den Referenzen ihrer Zeit, ebenso wie wie die Jedi Knight Reihe.

In der nähere Vergangenheit hat man sich dann leider dem jüngeren Publikum (oder sind wir nur älter!?) zugewandt, was quasi schritt hält mit dem trend ausschließlich für Konsolen zu entwickeln, und nur noch ab und an den Port auf den PC mitzubringen. Daher geht an uns hier einiges vorbei, aber die liste ist doch nicht kurz:

http://de.wikipedia.org/wiki/LucasArts

Jedi Knight
Star-Wars: Shadows Of The Empire
Jedi Knight: Mysteries of the Sith
Star Wars: X-Wing Alliance
Star Wars: Rogue Squadron
Star Wars: Die dunkle Bedrohung
Force Commander
Jedi Knight II - Jedi Outcast
Jedi Knight: Jedi Academy
Star Wars: Knights of the Old Republic
Star Wars: Knights of the Old Republic II: The Sith Lords
Star Wars: Republic Commando
Star Wars: Empire at War
Lego Star Wars

Das sind die Titel die ich allein gespielt hab. The Force Unleashed (II) hat unter den MMOs gelitten und nie mehr als die demo geschafft, obwohl ichs der story wegen irgendwann spielen werde. Die Battlefront Reihe wäre gern ein BF2 im Star Wars Setting gewesen, leider schlecht umgesetzt, die idee aber genial :/

Für meinen Teil also kann ich sagen, dass ich von keiner anderen Spiele Schmiede mehr Titel im Regal stehen hätte, und nimmt man die MMOs raus ist auch die Spielzeit unangefochten.

Dazu noch 1313 was viel Hoffnung geweckt hat wieder ein "erwachsenes" Star Wars Universum zu bieten. Passt halt nicht in das Disney Konzept, und lässt schlimmes in Bezug auf die Filme erwarten (Episode I feeling ahoy) Für mich also nach wie vor durchaus ein Verlust.
MMORPG economies are a form of PvP. Those with knowledge and skill win.
Benutzeravatar
sth2die4
6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied
Sith Imperator
 
Themenersteller
Beiträge: 672
Themen: 145
Videos: 201
Bilder: 567
Schiff: 2946 Origin Jumpworks 890 Jump
890 Jump
Ship
Origin Jumpworks (ORIG)
Danke gesagt: 10 mal
Wurde gedankt: 8 mal
Registriert: Fr 2. Sep 2011, 22:51

Re: R.I.P. Lucas Arts

BeitragBeitrag #7 von BigIcke » Sa 6. Apr 2013, 18:32

Sha'ryn » Sa 6. Apr 2013, 11:11 hat geschrieben:...
Jedi Knight - der erste Teil war i.O. sogar echt ganz gut, der Rest war Durchschnitt und wurde selbst bei Metacritic mit ner Durchschnittlichen 70er Wertung abgespeist
Star-Wars: Shadows Of The Empire - --> 79 /100 Gamestar... zum Vergleich: Crysis 3 bekommt mit seiner "dünnen" Story ne 92, Crysis 1 gar ne 94
Jedi Knight: Mysteries of the Sith --> selbst bei kritischer Betrachtung ein TOP-Spiel aus EIgenentwicklung von 1998!!!
Star Wars: X-Wing Alliance --> die X-Wing (vs. Tie-Fighter)-Serie war glaub ich komplett in Hand von Totaly Games - keine Eigenentwicklung.
Star Wars: Rogue Squadron --> komplett von Factor5 (deutsch) entwickelt und nur durch Lucas Arts vermarktet
Star Wars: Die dunkle Bedrohung --> Entwickler war BigApeProductions und bitte .... 54/100 Punkten
Force Commander --> hab ich nie gespielt aber mit ner 73 / 100 wohl kein echter "Burner"
Jedi Knight II - Jedi Outcast --> kein Spiel von Lucas Arts sondern von Raven Software, L.A. übernahm nur die Vermarktung (75er Wertung)
Jedi Knight: Jedi Academy --> ne 76 / 100 bei Metacritic ... zum Vergleich: der Euro-Trucksimulator bekommt ne 80/100 hihi grad gesehen
Star Wars: Knights of the Old Republic --> aus der Feder der Ideenschmiede Bioware!
Star Wars: Knights of the Old Republic II: The Sith Lords --> auch Bioware!
Star Wars: Republic Commando --> ähm... ein linearer Schlauchlevelshooter der taktisch wie RainbowSix werden sollte aber dann doch weit "casualfreundlicher" wurde aaaaaber ne EIgenentwicklung von 2005!^^
Star Wars: Empire at War --> Entwickler: Petroglyph
Lego Star Wars --> Entwickler: Traveller's Tales!
...


was ich grad realisiere.... Battlefront hast du nicht gespielt? Da fehlt dir was :)
Wenn ich mir so deine Liste ansehe dann spiegelt das letztlich genau das wieder, was die meisten Kritiker sagen: Lukas Arts hat als Spieleentwickler"schmiede" den Anschluss verpasst und zuletzt nur noch vermarktet. Sämtliche "guten" Titel wurden in der jüngeren Vergangenheit durch auswärtige Entwickler geplant, realisiert und sogar Vertrieben (Activision oder Eidos in der EU z.B.). Lukas Arts hat letztlich nur a) den Vertrieb beeinflusst, b) Regeln für die Entwicklung bestimmt (Stichwort: Lore) und c) massig Lizenzgebühren erhoben. Die Ideen die sie in den 90igern hatten sind Vergangenheit -- deswegen seh ich das ganz nüchtern: keine Kreativität, keine neuen Impulse, unter Disney keine Existenzberechtigung denn die können die StarWars-Lizenzen auch gut selbst verwalten.
Benutzeravatar
BigIcke
6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied
Imperiale Ehrengarde
 
Beiträge: 237
Themen: 29
Bilder: 0
Danke gesagt: 4 mal
Wurde gedankt: 9 mal
Registriert: So 2. Okt 2011, 11:32

Re: R.I.P. Lucas Arts

BeitragBeitrag #8 von sth2die4 » Sa 6. Apr 2013, 22:53

ändert nix daran dass ich a) die Spiele zur damligen Zeit gut fand jenseits irgendwelcher metascores, b) gern ein 1313 gesehn hätte, und c) die anderen global player keinen deut besser sind was innovationen angeht. (jenseits der innovation den Spielern auf jeden möglichen Weg das Geld aus der Tasche zu ziehen) Nen Blizzard oder Ubisoft brauch ich weit weniger ;) Und überhaupt, wo ist da die innovation^^

Und ein Lizenzgeber der unter Lucas selbst gearbeitet hat wird anders mit dem Kaon von Star Wars umgehen als ein Disney der auf welche Art auch immer die Investition gut machen muss.
MMORPG economies are a form of PvP. Those with knowledge and skill win.
Benutzeravatar
sth2die4
6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied
Sith Imperator
 
Themenersteller
Beiträge: 672
Themen: 145
Videos: 201
Bilder: 567
Schiff: 2946 Origin Jumpworks 890 Jump
890 Jump
Ship
Origin Jumpworks (ORIG)
Danke gesagt: 10 mal
Wurde gedankt: 8 mal
Registriert: Fr 2. Sep 2011, 22:51

Re: R.I.P. Lucas Arts

BeitragBeitrag #9 von BigIcke » So 7. Apr 2013, 14:42

Sha'ryn » Sa 6. Apr 2013, 23:53 hat geschrieben:ändert nix daran dass ich a) die Spiele zur damligen Zeit gut fand jenseits irgendwelcher metascores, b) gern ein 1313 gesehn hätte, und c) die anderen global player keinen deut besser sind was innovationen angeht. (jenseits der innovation den Spielern auf jeden möglichen Weg das Geld aus der Tasche zu ziehen) Nen Blizzard oder Ubisoft brauch ich weit weniger ;) Und überhaupt, wo ist da die innovation^^


naja als Innovation soll uns doch jetzt der Coop-Modus bei BF4 verkauft werden ;)
also wenn überhaupt, dann gabs in letzter Zeit "innovative" Spielelemente wie z.B. bei Borderlands (Spielprinzip mit Grafikstil und "laksen" Geschichtsstil), Minecraft und DayZ (das Setting und Gameplay), Skyrim (Modbarkeit, Story), zuletzt jetzt Evoland (Evolutionssetting) und Sang-Froid Tales of Werewolves (die Kombination von Strategie und Firstperson-Atmo) oder allen voran Proteus (ein außerordentlich oft prämiertes Audiosetting wie es noch nie vorher existierte). Vor allem die letzten bewiesen / beweisen gerade, dass es eben nicht der großen Studios bedarf um NEUES zu bieten und durchaus erfolgreich zu sein. Das konnte Lucas Arts auch bieten... jedoch nur in den 90igern als sich hunderttausende für Rebel Assault n´CD-Rom-Laufwerk gekauft haben. Fest steht: in der Spieleindustrie scheinst du gerade auf traditionellem Wege keine große Kohle zu verdienen. EA ist alles andere als dick bestückt was finanzielle Mittel angeht, nur gut, dass es den anderen noch schlechter geht^^. Am laufenden Band schließen Traditionsunternehmen wie THQ die Pforten und selbst bei den SocialGames (Stichwort Zynga) stagniert der Markt. Ohne Android, Windows Mobile und IOS sähe es in der letzten Sparte eh ganz mau aus. Tja und genau das ist der Grund warum Lucas-Film noch existiert. Die Marktsättigung ist im Filmsegement nie so groß wie bei den Spielen (Stichwort: Halbwertzeit) und LucasArts hat sich hier ein eigenes Genre geschaffen wenn man so will. Die StarWarsGeeks hächeln doch jedwedem Infobruchstück hinterher (und das über Jahre) bis ein neuer Film herauskommt - ein Zustand der bei Videospielen nicht durchsetzbar war (Blizzard hat das ja jedoch scheinbar über Jahre geschafft und die haben im Grunde auch nur 3 Spiele entwickelt - Diablo, Starcraft und das Warcraftuniversum in seinen Facetten).

Sha'ryn » Sa 6. Apr 2013, 23:53 hat geschrieben:...
Und ein Lizenzgeber der unter Lucas selbst gearbeitet hat wird anders mit dem Kaon von Star Wars umgehen als ein Disney der auf welche Art auch immer die Investition gut machen muss.

ja natürlich! Ein Lizenzgeber der vor wenigen Monaten mehr als 4 Milliarden $ für eine Marke bezahlt hat, wird aus Eigenexistenzsicherung höchstes Interesse am erfolgreichen Marketing haben. Die Frage sollte jetzt vielmehr sein: Ist Disney so mutig und führt die "LucasArts-Idee" in eine "erfolgreiche neue Ära" oder wenden Sie die EA-Methode an und quetschen nur die Marke aus und belassen alles so wie es ist bis die StarWars Geeks von damals alte Greise sind und sie erkennen, dass die Community langsam ausstirbt?^^ Bei 4 Milliarden US-Dollar sollte Zweiteres eher bezweifelt werden.
Benutzeravatar
BigIcke
6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied
Imperiale Ehrengarde
 
Beiträge: 237
Themen: 29
Bilder: 0
Danke gesagt: 4 mal
Wurde gedankt: 9 mal
Registriert: So 2. Okt 2011, 11:32

Re: R.I.P. Lucas Arts

BeitragBeitrag #10 von BigIcke » So 7. Apr 2013, 21:43

vielleicht kann ja das http://www.gamestar.de/spiele/star-citi ... 09169.html die Gemüter der Sci-Fi-Riege zufrieden stellen. Hier wird zwar auch wieder der Spagat zwischen den "alten" Wing-Commander-Veteranen und der "bezahlwilligen" Game-Hopper-Klientel zu überbrücken sein aber bei einem Etat von 7,5 Millionen rein an Entwicklungskosten bei solch einem Team, dass sich eben nur um dieses Spiel kümmern muss und völlig frei zu Werke gehen kann -- wohl mehr als nur ein Geheimtipp! :=)
Benutzeravatar
BigIcke
6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied
Imperiale Ehrengarde
 
Beiträge: 237
Themen: 29
Bilder: 0
Danke gesagt: 4 mal
Wurde gedankt: 9 mal
Registriert: So 2. Okt 2011, 11:32

Re: R.I.P. Lucas Arts

BeitragBeitrag #11 von sth2die4 » So 7. Apr 2013, 21:58

Nun, als Fan ist es derzeit schwer, mal schauen was Disney bisher so gemacht hat:

Episode II und III in 3D die in den nächsten Monaten erscheinen sollten werden auf unbestimmte Zeit abgesagt. Die Rescourcen brachen die neuen Filme... Ah ja. Na immerhin habens König der Löwen und Nemo geschafft... Und mal ehrlich, was gibts da 4 Monate voeher noch zu tun im Filmgeschäft. Das Ding steht fertig im Schrank... Also vor Episode 9 wird man da nix mehr im Kino sehen, vlt mal die 3D blu ray => tot

Die Clone Wars Serie wird wird nach 5 von 6 Staffeln abgewürgt. Wie bei jeder Serie die ein solches Ende ereilt mehr als ärgerlich. Handlungsstränge werden in den jetzt letzten paar folgen holprig zum Ende gebracht und das versprochene Ende der Serie welches einen nahtlosen Übergang zum Film Episode 3 bringen sollte bleibt aus. Aus den bisher entstanden Inhalten will man nochmal irgendwie 2 Storys zusammenschustern und für die Fans als Bonus bringen. juhu!
Warum? weiß man hier nicht so genau, aber die Leute von Lucasfilm Animation werden entlassen. => tot

LucasArts müssen ma nicht weiter diskutieren. Auch hier wird quasi erstmal alles beerdigt was das Star Wars Universum hätte bereichern können bis es dann 2015 zum neuen Film kommt (dessen Release übrigens JJ Abrahms selbst nach hinten verschieben kann sofern er nicht fertig wird, ist jan viel beschäftigter Mann)
Und auch wenn Lucas Arts nicht mehr das ist was es mal war, so kennen wir ja alle die erfolgreichen Spielumsetzungen von Disney Lizensen... ähm ja. Na für den Nintendo DS ist bestimmt mal was drin^^

Und nun gehts ans eingemachte, auch bei ILM wird entlassen. Eine der, wenn nicht DIE Effektschmiede Hollyoods. Angefangen bei Star Wars, über Terminator und Juressic Park bis Avatar und Avangers. Ich glaub hier hat man sich einiges know how und so einige Verträge erkauft. ILM ist das profitable Vermächtniss für eine Firma wie Disney.

Nach der anfänglichen Freude und den großen Ankündigungen von Disney das Star Wars Universum wieder richtig in fahrt zu bringen ist also erstmal nicht viel übrig geblieben, im Gegenteil. bis 2015 ist Ruhe. TV show, weg, Spiele, weg, die Filme in 3D im Kino, weg. Nun, das ist gelinde gesagt enttäuschend.
MMORPG economies are a form of PvP. Those with knowledge and skill win.
Benutzeravatar
sth2die4
6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied
Sith Imperator
 
Themenersteller
Beiträge: 672
Themen: 145
Videos: 201
Bilder: 567
Schiff: 2946 Origin Jumpworks 890 Jump
890 Jump
Ship
Origin Jumpworks (ORIG)
Danke gesagt: 10 mal
Wurde gedankt: 8 mal
Registriert: Fr 2. Sep 2011, 22:51

Re: R.I.P. Lucas Arts

BeitragBeitrag #12 von sth2die4 » So 7. Apr 2013, 22:32

BigIcke » So 7. Apr 2013, 21:43 hat geschrieben:vielleicht kann ja das http://www.gamestar.de/spiele/star-citi ... 09169.html die Gemüter der Sci-Fi-Riege zufrieden stellen. Hier wird zwar auch wieder der Spagat zwischen den "alten" Wing-Commander-Veteranen und der "bezahlwilligen" Game-Hopper-Klientel zu überbrücken sein aber bei einem Etat von 7,5 Millionen rein an Entwicklungskosten bei solch einem Team, dass sich eben nur um dieses Spiel kümmern muss und völlig frei zu Werke gehen kann -- wohl mehr als nur ein Geheimtipp! :=)


Jo, Rene hab ich vor Monaten schonmal die Website und das Video verlinkt, das hat potential. bleibt abzuwarten was em Ende zu welchen Konditionen geliefert wird. Das aber schon zu Begin eine Spanne von 30-275 Dollar darüber entscheidet mit welchem Schiff ich nun in die Schlacht ziehe macht mich stutzig^^ Dennoch ein sehr ambitioniertes Projekt mit einem großen Namen dahinter der viele Erwartungen weckt.
MMORPG economies are a form of PvP. Those with knowledge and skill win.
Benutzeravatar
sth2die4
6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied
Sith Imperator
 
Themenersteller
Beiträge: 672
Themen: 145
Videos: 201
Bilder: 567
Schiff: 2946 Origin Jumpworks 890 Jump
890 Jump
Ship
Origin Jumpworks (ORIG)
Danke gesagt: 10 mal
Wurde gedankt: 8 mal
Registriert: Fr 2. Sep 2011, 22:51

Werbung

Benutzeravatar
Werbung
 

Post Reply

Zurück zu Allgemeines